Deutsch-lateinamerikanische Hochschulkooperation in herausfordernden Zeiten – Status quo und Perspektiven

December 7, 2021 | 14:00 h - December 8, 2021 | 17:15 h

Einladung zur Online-Veranstaltung der Hochschulrektorenkonferenz (HRK) und des Deutschen Akademischen Austauschdienstes (DAAD) am 7. und 8.12.2021

Dienstag, 7.12.2021 | 14:00 – 16:30 Uhr

Grußworte: PROF. DR. JOYBRATO MUKHERJEE, Präsident des Deutschen Akademischen Austauschdienstes; PROF. DR. PETER-ANDRÉ ALT, Präsident der Hochschulrektorenkonferenz; DR. ANDREAS GÖRGEN, Leiter der Abteilung für Kultur und Kommunikation, Auswärtiges Amt; FRITHJOF A. MAENNEL, Kommissarischer Leiter der Abteilung Europäische und internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung, Bundesministerium für Bildung und Forschung
Nach einem Impulsvortrag mit dem Titel Wissenschaft und Forschung in schwierigen Zeiten: Lateinamerikas Krisendynamiken von PROF. DR. GÜNTHER MAIHOLD, Stellvertretender Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik, diskutieren am 7.12.2021 PROF. DR. UTE CLEMENT, Präsidentin der Universität Kassel,
PROF. DR. MARIANNE BRAIG, Vizepräsidentin der Freien Universität Berlin, PROF. DR. STEFAN PETERS, Akademischer Direktor des Instituto Colombo-Alemán para la Paz (CAPAZ), Justus-Liebig-Universität Gießen, und PROF. DR. BERT HOFFMANN, Leiter des GIGA Berlin Büros über Potenziale und Herausforderungen der deutsch-lateinamerikanischen Hochschulzusammenarbeit.

Mittwoch, 8.12.2021 | 14:00 – 17:15 Uhr

Am Nachmittag des 8.12.2021 ermöglichen zwei Sessions zu Erfahrungen und Lösungsansätzen deutscher Hochschulen im Umgang mit komplexen Rahmenbedingungen in Lateinamerika sowie zu Digitalisierung und Nachhaltigkeit als gemeinsame Herausforderungen der Hochschulzusammenarbeit mit Lateinamerika den Erfahrungsaustausch über die aktuelle Zusammenarbeit mit Lateinamerika unter Berücksichtigung von Beispielen aus der Praxis.
Die vorrangig an die Hochschulöffentlichkeit in Deutschland gerichtete Veranstaltung versteht sich als Standortbestimmung der Hochschulzusammenarbeit mit Lateinamerika angesichts (nicht nur durch die Coronapandemie) komplexer werdender Rahmenbedingungen. Dabei sollen die derzeitigen Heraus-forderungen für die deutsch-lateinamerikanische Hochschul- und Wissenschaftskooperation diskutiert und mögliche strategische Perspektiven sowie praktische Lösungsansätze identifiziert werden. Gleichzeitig soll der Fokus aber auch auf die spezifischen Chancen und Potenziale gerichtet werden, die in der Zusammen-arbeit mit dem Subkontinent liegen.
Die deutschsprachige Veranstaltung wird per Live Stream übertragen und am 7.12. zur späteren Veröffentlichung aufgezeichnet.
Online zugeschaltete Teilnehmende sind herzlich eingeladen, sich per Chat an der Diskussion zu beteiligen.

Registrierung: https://www.german-conferences.de/lateinamerikaveranstaltung1221/de

Programm:

Dienstag, 7. Dezember 2021 (Tag 1)

Moderation: KATE MALEIKE Deutschlandfunk

14:00 -14:30 Uhr Grußworte

PROF. DR. JOYBRATO MUKHERJEE / Präsident des Deutschen Akademischen Austauschdienstes
PROF. DR. PETER-ANDRÉ ALT / Präsident der Hochschulrektorenkonferenz
DR. ANDREAS GÖRGEN / Leiter der Abteilung für Kultur und Kommunikation Auswärtiges Amt
FRITHJOF A. MAENNEL / Kommissarischer Leiter der Abteilung Europäische und internationale Zusammenarbeit in Bildung und Forschung Bundesministerium für Bildung und Forschung

14:30 - 15:00 Uhr
Impulsvortrag : Wissenschaft und Forschung in schwierigen Zeiten: Lateinamerikas Krisendynamiken
PROF. DR. GÜNTHER MAIHOLD / Stellvertretender Direktor der Stiftung Wissenschaft und Politik

15:00 - 16:00 Uhr
Podiumsdiskussion: Potenziale und Herausforderungen der deutsch-lateinamerikanischen Hochschulzusammenarbeit

PROF. DR. UTE CLEMENT / Präsidentin der Universität Kassel
PROF. DR. MARIANNE BRAIG / Vizepräsidentin der Freien Universität Berlin
PROF. DR. STEFAN PETERS / Akademischer Direktor des Instituto Colombo-Alemán para la Paz (CAPAZ), Kolumbien. Professur für Friedensforschung, Justus-Liebig-Universität Gießen
PROF. DR. BERT HOFFMANN / Leiter des GIGA Berlin Büros, German Institute for Global and Area Studies

16:00 - 16:30 Uhr: Fragen aus dem Publikum

Mittwoch, 8. Dezember 2021 (Tag 2)

14:00 - 14:15 Uhr: Begrüßung und Einführung
IRIS DANOWSKI / Referatsleiterin Lateinamerika. Hochschulrektorenkonferenz
CHRISTINE ARNDT / Kompetenzzentrum Internationale Wissenschaftskooperationen Deutscher Akademischer Austauschdienst

14:15 - 15:30 Uhr: Session I
Erfahrungen und Lösungsansätze deutscher Hochschulen im Umgang mit komplexen Rahmenbedingungen in Lateinamerika
Moderation: CHRISTINE ARNDT / Kompetenzzentrum Internationale Wissenschaftskooperationen Deutscher Akademischer Austauschdienst

DR. JOCHEN HELLMANN / Leiter der DAAD-Außenstelle Rio de Janeiro und des Deutschen Wissenschafts- und Innovationshauses São Paulo
PROF. DR. STEPHAN WEYERS / FH Dortmund, Fachbereich Wirtschaft | HAW.international Doppelabschluss-Programm Industrial Twin (InduTwin) mit Argentinien, Chile, Kolumbien, Mexiko und Peru
PD. DR. EVA YOUKHANA / Universität Bonn, Zentrum für Entwicklungsforschung, Abteilung für Politischen und Kulturellen Wandel | SDG-Graduiertenkolleg Doctoral Studies Support Program (DSSP) on Environmental peace building and development in Colombia

15:30 - 15:45 Uhr Pause

15:45 - 17:00 Uhr: Session II
Digitalisierung und Nachhaltigkeit als gemeinsame Herausforderungen der Hochschulzusammenarbeit mit Lateinamerika
Moderation : IRIS DANOWSKI / Referatsleiterin Lateinamerika Hochschulrektorenkonferenz

PROF. DR. JÖRG DÜNNE / Humboldt-Universität zu Berlin, Institut für Romanistik |IVAC-Projekt Berlin – Bielefeld – La Plata – Guadalajara mit Partnerhochschulen in Argentinien und Mexiko
PROF. DR. STEPHAN VON CRAMON-TAUBADEL / Universität Göttingen, Department für Agrarökonomie und Rurale Entwicklung | M.Sc. Programm International Agribusiness and Rural Development mit Chile
PROF. DIPL.-ING. HARTMUT VEIGELE / Hochschule Biberach | Binationaler Masterstudiengang Engineering Management mit Argentinien

17:00 - 17:15 Uhr: Wrap-up und Schlussworte
IRIS DANOWSKI, HRK
CHRISTINE ARNDT, DAAD