Festveranstaltung: 100-jähriges Jubiläum der deutsch-äthiopischen Beziehungen


June 16, 2005.  

Anlässlich des 100-jährigen Jubiläums der deutsch-äthiopischen diplomatischen Beziehungen organisiert das Zentrum für Entwicklungsforschung (ZEF) der Universität Bonn eine Festveranstaltung, zu der wir Sie herzlich einladen möchten. Die Veranstaltung findet

 

am 15. Juli 2005

ab 14.00 Uhr im Hörsaal des Geographischen Instituts

der Universität Bonn,

Meckenheimer Allee 166,

in 53115 Bonn statt.

 

Im Anschluss an das Vortragsprogramm gibt es ab 19.00 Uhr im Botanischen Garten am Poppelsdorfer Schloss einen geselligen Ausklang mit anschließendem Abendessen und äthiopischer Kaffeezeremonie.*

 

Im Mittelpunkt der Veranstaltung wird das universitäre und wissenschaftliche Interesse an Äthiopien stehen. Darüber hinaus sollen aber auch das soziale und humanitäre Engagement hervorgehoben werden. Insbesondere die beiden geladenen Festredner, Karlheinz Böhm und Prinz Asfa-Wossen Asserate, sind weltweit anerkannte Repräsentanten eines großartigen Einsatzes für und mit Äthiopiern.

Die Universität Bonn findet sich in einer langen Forschungstradition zu Äthiopien wieder. Eines der größten naturwissenschaftlichen Forschungsprojekte findet heute zum Thema Wildkaffee in den Bergregenwäldern Äthiopiens statt ("CoCE"). An dem Projekt sind unter Federführung des Zentrums für Entwicklungsforschung (ZEF) mehrere Institute der Universität Bonn und Äthiopiens beteiligt.

Über dieses Projekt und andere Facetten der Äthiopienforschung werden Sie während der Veranstaltung mehr erfahren. Details zum Vortragsprogramm sowie einen Rückantwortcoupon finden Sie im Faltblatt zum Herunterladen.

Wir freuen uns sehr, Sie am 15. Juli begrüßen zu können und bitten um vorherige Anmeldung per Post, Fax oder e-mail.

 

Fragen, Informationen und Anmeldungen:

Presse- und Öffentlichkeitsarbeit

Alma van der Veen und Katharina Moraht

Walter-Flex-Str. 3

D-53113 Bonn

Tel.: ++49-(0)228-73-1846 / 6124

Fax: ++49-(0)228-73-1889

E-Mail: presse.zef@uni-bonn.de

 

* Für Abendessen und Getränke bitten wir um einen pauschalen Unkostenbeitrag von 15 Euro pro Person. Überschüsse werden für Entwicklungsprojekte in Äthiopien gespendet