ATSAF-Job-News 06-2005


February 21, 2005.  

1. FAKT sucht Geschäftsführer/in, Stuttgart

2. PostDoc-Einsätze am IFPRI, IRRI und IITA:

 

_______________________________________________

1. FAKT sucht Geschäftsführer/in, Stuttgart

 

FAKT sucht eine(n) Geschäftsführer(in). Die

Stellenanzeige ist unter www.epojobs.de im

Internet eingestellt.

 

Wenn Sie jemanden aus dem Beratergeschäft oder EZ kennen, der sich dafür

eignet, sollte diese Person sich bald bewerben.

 

Quelle: Dr. Ekkehard Kürschner

FAKT Beratung für Management, Bildung und Technologien

Gänsheidestr. 43 | D-70184 Stuttgart

Tel. + 49 (0) 711 - 21095 - 0 | Fax + 49 (0) 711 - 21095 -55

ekkehard.kuerschner@fakt-consult.de

www.fakt-consult.de

_______________________________________________

2.

PostDoc-Einsätze am IFPRI, IRRI und IITA:

 

Im Rahmen des German PostDoc Program fördert BMZ/GTZ den Einsatz bis zu 3

Jahren von deutschen wissenschaftlichen Nachwuchskräften (PostDoc) an

Internationalen Agrarforschungszentren der CGIAR-Gruppe und diesen

nahestehenden Agrarforschungszentren. Leistungen der Centers beinhalten ein

angemessenes Gehalt in US-$, Reisekosten für die An- und Abreise und für den

Heimaturlaub, Wohnungsbeihilfen, soziale Leistungen wie Kranken- und

Rentenversicherung und Schulbeihilfen. Die Anstellung erfolgt normalerweise für 3

Jahre oder in bestimmten Fällen für 2 Jahre mit der Möglichkeit der Verlängerung um

ein Jahr. GTZ-BEAF führt eine Vorauswahl der Kandidaten durch. Die

vorgeschlagenen Kandidaten werden dann durch die Internationalen

Agrarforschungszentren selbst ausgewählt und zu deren Bedingungen angestellt.

PostDoc-Einsätze am IFPRI, IRRI und IITA:

 

1. International Food Policy Research Institute (IFPRI)

 

Title of the Project: Supply or Demand? Evaluation of the Family Allowance Program

(PRAF) in Honduras

 

Location: International Food Policy Research Institute (IFPRI) headquarters in

Washington, DC, USA

 

Project description: The Honduras Family Allowance Program (PRAF) is a conditional

cash transfer program that targets poor people within the country.

 

The program's overall aim is to reduce poverty among the poorest households of

Honduras, by promoting school attendance and increased performance among 6-12

year old children, and improving the health and nutrition of mothers and young children

from the poorest families of Honduras. The program includes two distinct arms: 1)

incentives to increase the demand for education and health services; and 2) incentives

to improve the supply and quality of these services.

 

IFPRI established a partnership with the PRAF program's administration and with the

Inter-American Development Bank (IADB) to carry out a series of research, capacity

strengthening and outreach activities to strengthen the program, improve its cost-

effectiveness and evaluate its impact. The final survey to evaluate the impact of the

program will be carried out in 2005 and results will be presented and discussed in the

country and disseminated internationally in 2006.

 

Requirements:

- PhD in nutrition, epidemiology or health economics, focusing on developing country

issues

- Good understanding of program design, implementation, operations and evaluation

- Experience working with on linkages between poverty, food security, nutrition and

health

- Demonstrated ability to publish in peer-reviewed journals

 

2. International Rice Research Institute (IRRI)

 

Title of the project: Nutrient Management in Aerobic Rice

 

Location: International Rice Research Institute, Los Baños, Laguna, Philippines

Project description:

The purpose of the project is to further develop aerobic rice systems to cope with

water scarcity and accelerate the development of management packages that could

help alleviate water scarcity for poor farmers in Asia.

The project aims to understand crop-water-nitrogen relations, gain insight into the

extent, nature, and severity of micronutrient deficiencies, develop prototype nitrogen

and micronutrient management strategies (where relevant), and identify the target

environment and boundary conditions for aerobic rice systems.

 

Research activities will include:

- Comparison and synthesis of experiments carried out during 2001-04 at IRRI, in

Tarlac, Nueva Ecija, and Bulacan (central Luzon , Philippines), and at Beijing (China);

- Gap-filling field experiments on crop-water-nutrient interactions, to be carried out in

northern China and in the Philippines;

- Synthesis of outcomes of the field experiments into prototype sustainable aerobic rice

production systems.

 

Requirements: PhD in agronomy, physiology, or agro-hydrology. Experience in rice

production systems in water-scarce environments and knowledge about crop

simulation on modeling is an advantage.

 

3. International Institute of Tropical Agriculture (IITA)

 

Title of the project: Soil conservation options in the savanna of West Africa: new

approaches to assess their potential

 

Location: International Institute of Tropical Agriculture (IITA), with headquarters in

Ibadan, Nigeria

 

Project description: The goal of the program is to improve and intensify cereal-legume-

livestock systems in the moist and dry savannas of West and Central Africa

 

Research activities will include:

- Monitor land use intensification in pilot villages across different ecological zones, and

establish linkage to erosion features;

- Carry out an impact assessment of past soil conservation efforts in Ghana, Benin,

and Nigeria;

- Test new approaches for on-farm monitoring of short and long-term benefits derived

from soil conservation technologies. This will include the use of fallout nuclides such

as 137Cs, 210Pb and 7Be;

- Based on the results the above listed activities, the soil conservation specialist will, in

joint collaboration with other scientists in the Savannah program, prioritise intervention

areas, identify new options for sustainable land management, and develop an

implementation strategy.

 

Requirements:

- PhD degree in soil science with experience in soil conservation;

- Experience in the following fields is an asset: soil loss monitoring and modelling, GIS

and remote sensing, farming systems research, impact assessment, and tropical

agriculture;

- Working knowledge of French;

- Computer literacy and statistical data analysis capabilities;

- Frequent travel and willingness to work in small scale farm setting in Ghana, Benin,

and Nigeria;

- Knowledge of participatory research approaches will be an advantage.

 

General information: Initial appointment is for two years with the possibility of an

additional 1 year extension dependent on candidate's performance

 

Bewerber müssen folgende Voraussetzungen erfüllen:

 

1. Deutsche Staatsangehörigkeit

2. Die wissenschaftliche Qualifikation für die ausgeschriebene Stelle, nachgewiesen

durch die Promotion in dem entsprechenden Fachgebiet

3. Die Fähigkeit unter den sozialen und kulturellen Bedingungen in einem

Entwicklungsland zu leben und zu arbeiten

4. Ein ausgeprägtes Interesse an Fragen der Entwicklung und die Motivation für

entwicklungsorientierte Forschung

5. Beherrschung der englischen Sprache

6. Das 40ste Lebensjahr nicht überschritten haben.

Bewerbungen sind schriftlich oder elektronisch bis 11. März 2005 zu richten an:

 

Dr. Michael Bosch

Beratungsgruppe Entwicklungsorientierte Agrarforschung (BEAF)

Deutsche Gesellschaft für Technische Zusammenarbeit GmbH (GTZ)

Postfach 5180

65726 Eschborn

 

Fon: 06196-791434

Fax: 06196-797173

 

E-Mail: michael.bosch@gtz.de

 

Weitere Informationen zu den ausgeschriebenen Stellen sind bei Dr. Michael Bosch

unter der gleichen Anschrift zu erhalten.

 

Die Bewerbung muss Folgendes enthalten:

 

1. Lebenslauf (tabellarisch) in englischer Sprache

2. Eine kurze Beschreibung der bisherigen beruflichen und Forschungserfahrungen in

Entwicklungsländern (deutsch oder englisch)

3. Sonderdrucke relevanter Publikationen

4. Studienabschlusszeugnis (Kopie)

5. Promotionsurkunde (Kopie)

6. Arbeitszeugnisse bisheriger Berufstätigkeiten (Kopien)

7. Zwei Referenzschreiben von denen mindestens eines von einem Wissenschaftler

der tropenorientierten Agrarforschung stammen sollte (kann ggf. auch nachgereicht

werden).

Quelle: Bosch, BEAF/GTZ

________________________________________________

Unser News-Verteiler bedient derzeit 2000 Adressen.

 

Wenn Sie die News nicht wollen, ein kurzes Mail und wir streichen Sie

wieder. Das gilt dann aber für alle unsere News-Kategorien,

da wir nur eine Mailing-Liste führen.

 

Wenn Sie dieses Mail direkt von uns und nicht weitergeleitet

erhalten, dann sind Sie schon in der Versandliste. Daher

brauchen Sie sich nicht mehr extra anzumelden.

 

Falls Sie schon mit einer neuen Adresse senden, teilen Sie

uns die Aenderung Ihrer E-Mail-Adresse direkt ueber

atsaf@atsaf.de mit und geben Sie sowohl Ihre alte, wie

auch die neue Adresse an, damit wir entsprechend die

Streichung bzw. Ergaenzung vornehmen koennen.

 

Feststehende Links zu interessanten Internet-Seiten finden

sich auf unserer Homepage www.atsaf.de

 

Unser News-Service wird durch die Beitraege der ATSAF-

Mitglieder finanziert. Wenn Sie diese Leistung besonders

anerkennen wollen, machen Sie eine Spende, oder werden

Sie auch Mitglied von ATSAF. ATSAF ist anerkannt gemeinnuetzig.

Für Spenden erhalten Sie umgehend eine Spendenbescheinigung von uns.

 

 

 

 

-------------------------------------------------------------------------------

Arbeitsgemeinschaft Tropische und Subtropische Agrarforschung e.V.

Postanschrift:

ATSAF e.V., c/o Universität Hohenheim (430) D-70593 Stuttgart

Tel.: +49-711-4706900

Fax: +49-711-4592652

e-mail: atsaf@atsaf.de

URL: www.atsaf.de

Konto: 300 39 69 010

Volksbank Bonn Rhein-Sieg eG, BLZ 380 601 86





Contact

Günther Manske

Dr. Günther Manske

Phone.:
+49-228-73-1864