"Wilde Arten auf Roter Liste: Warum die Kaffeebohne bedroht ist"

Photo by ZEF.

January 24, 2019. 

"Wie wichtig dieser Wildkaffee sein könnte, zeigt ein Rückblick in das Jahr 1868. Damals erreichte die Pilzkrankheit Kaffeerost die Insel Ceylon und vernichtete dort die Kaffeeplantagen. „Deshalb wurde in Ceylon der Kaffee-Anbau aufgegeben, und stattdessen wurden Teeplantagen angelegt“, berichtet Manfred Denich vom Zentrum für Entwicklungsforschung der Universität Bonn. Er hat in Äthiopien die Wildformen desArabica-Kaffees unter die Lupe genommen. Bis 1890 war der Kaffee-Anbau in Ceylon praktisch zusammengebrochen – und die damaligen britischen Kolonialherren ziehen seither Tee vor."

Read full article here (available in German only)